Gepostet: 10.11.2018

Sport by Wosz GmbH

Warum Fitnessstudio? Der Weg ins Fitnessstudio ist weit, es regnet auch noch - gleich zwei Gründe, wieder nicht ins Studio zu gehen. Fitnessübungen gehen auch zu Hause, da besteht kein Zwang. Es gibt aber gute Argumente für das Fitnessstudio: 1. Nicht allein gehen Mit einem Freud/Freundin gemeinsam ins Fitnessstudio gehen ersetzt oder verstärkt die eigene Motivation. So ist die Wahrscheinlichkeit für regelmäßige Teilahme höher bei effizienter Zeitnutzung. 2. Einen Plan machen Sie brauchen nicht unbedingt einen Freund zum Trainieren, aber Sie brauchen einen Plan. Erstellen Sie mindestens einmal im Monat einen Trainingsplan. Setzen Sie sich Ziele und dokumentieren Ihre Fortschritte. Wenn feste Termine in Ihrem Kalender reserviert sind, dann klappt es auch. 3. Nehmen Sie an Kursen teil Sie haben keinen Freund, der mitgeht und auch keine Lust, nach Plan zu trainieren. Dann nutzen Sie die im Fitnessstudio angebotenen Kurse. In guten Studios gibt es eine große Auswahl an Kursen von Yoga, über Indoor-Cycling bis Zumba. Da Sie sich für Termine eintragen müssen, erhöht sich deren Verbindlichkeit. Die Termine werden unter Aufsicht von Trainern effizient genutzt.